Jetzt Unterstützen!

Mitglied werden

Wirtschaft

Wirtschaft

Der Bundesvorstand hat ein Positionspapier zu vielen Schwerpunktthemen für Deutschland verfasst. Lesen Sie hier unsere grundlegenden Positionen zum Thema „Wirtschaft“.

Soziale Marktwirtschaft

Das ZENTRUM bekennt sich klar und deutlich zur sozialen Marktwirtschaft. Einzig die deutsche Erfolgsgeschichte der sozialen Marktwirtschaft ist in der Lage, größtmögliche Chancengleichheit und gleichzeitig größtmögliche wirtschaftliche Handlungsfreiheit für jeden Menschen herzustellen. Auch und gerade in dieser Krise brauchen wir Wettbewerb und den Markt; staatliche Lenkung und Umverteilung können niemals die Lösung sein.

JA zum Industriestandort Deutschland

Als moderne Traditionspartei treten wir für Wachstum und Fortschritt ein. Und diesen Fortschritt schaffen sowohl die vielen mittelständischen Betriebe in unserem Land als auch die großen, international tätigen Unternehmen.

Das ZENTRUM sagt JA zur Industrie. Wir wenden uns gegen die forcierte Deindustrialisierung unseres Landes. Deutschland ist Industriekernland und soll es bleiben.

Die heimische Produktion erhalten

Eine Verlagerung von Produktion ins Ausland bedeutet nicht Umweltschutz, sondern nur Verlust von hochwertigen und gut bezahlten Arbeitsplätzen sowie der daraus resultierenden Steuereinnahmen.

Die Politik darf nicht an der Demontage der heimischen Industrie mitwirken, sondern muss den Betrieben und Unternehmen Planungssicherheit bieten und ihnen helfen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Nur so können wir gemeinsam in der globalisierten Welt Arbeitsplätze und damit unseren Lebensstandard dauerhaft erhalten.

Deutschland braucht eine Wirtschaftspolitik, die unseren Wohlstand nachhaltig sichert. Wir können stolz auf das Geleistete sein, auf Produkte, die hierzulande hergestellt worden sind, unter höchsten Umwelt- und Sicherheitsstandards. Das gilt es, für kommende Generationen zu erhalten.

Effizienter Staat: Entbürokratisierung

Handwerk, Handel und Industrie klagen über Bürokratie. Unternehmertum darf nicht länger behindert oder gar bestraft werden. Die Politik muss für gute Rahmenbedingungen und Anreize sorgen, damit Arbeitsplätze geschaffen und Steuereinnahmen generiert werden. Dazu braucht es eine wirkliche Entbürokratisierung, die praxisnah von Experten aus Industrie und Handwerk ausgearbeitet werden soll.

Ein moderner, attraktiver Wirtschaftsstandort muss schnelle Genehmigungsverfahren bieten. Dazu braucht unser Land eine effiziente Verwaltung und klare Regeln. Unternehmensgründungen, gerade jene von modernen und innovativen Start-ups, dürfen nicht von staatlicher Seite erschwert werden; sie müssen vielmehr aktiv gefördert werden.

Schutz unserer Schlüsselindustrie

Das ZENTRUM sieht die strategische Bedeutung der deutschen Automobil- und Zulieferindustrie. Der Großteil unserer Arbeitsplätze wird vom Mittelstand geschaffen, insbesondere in der metallverarbeitenden Industrie. Diese ist abhängig vom Fortbestand des Verbrennungsmotors. Es ist daher die Aufgabe der Bundesregierung, auf nationaler und europäischer Ebene für eine technologieoffene Gesetzgebung zu sorgen. Am Ende soll der Markt entscheiden, welche Antriebe sich durchsetzen.

Arbeit und Soziales

Außen- und Sicherheitspolitik

Bauen und Wohnen

Bildung, Wissenschaft und Forschung

Digitalisierung

Energie und Klimaschutz

Europa

Familien, Kinder und Gleichstellung

Gesundheit

Innere Sicherheit

Kommunalpolitik

Landwirtschaft und Tierschutz

Medien

Migration und Integration

Steuern und Finanzen

Umwelt

Verkehr und Infrastruktur

Wirtschaft

Währung


Unterstützen Sie das Zentrum in Europa.
Setzen Sie Ihre Unterschrift!